Messung und Anpassung

Messung1

Messung:

Als Messung wird der Hörtest bezeichnet, welcher Voraussetzung für eine Hörgeräteversorgung ist. Hierbei wird mittels eines Kopfhörers das Hörvermögen bestimmt und grafisch dargestellt. Es finden sowohl Messungen mit Tönen in unterschiedlichen Frequenzen als auch Sprache (mehrsilbige Zahlen und einsilbige Hauptwörter) statt. Anhand des entstandenen Audiogramms lässt sich der Grad der Schwerhörigkeit bestimmen. Auf die Messung folgt eine Beratung über die Kostenübernahme der Krankenkasse und die unterschiedlichen Hörsystembauformen und -techniken.

 

Anpassung:Beratung2

Entsprechend Ihres Hörverlustes und der Beratung bezogen auf Ihr persönliches Hörumfeld werden verschiedene Hörsysteme ausgetestet. Diese werden bei einem Anpasstermin optimal und individuell auf Ihren Hörverlust eingestellt. Hierfür nutzen wir mit der Perzentilanalyse (Messung der Verstärkungsleistung kurz vor dem Trommelfell für verschiedene Sprachlautstärken) modernste Messtechnik. Je nachdem, wieviele Hörsysteme getestet werden, sind also mehrere Anpasstermine nötig. Erst am Ende der Anpassphase steht die Entscheidung für ein bestimmtes Hörsystem.