Tipps für Hörsystemträger

Dinge, die Sie mit einem Hörsystem beachten sollten:

  • Vor Röntgen- oder MRT-Untersuchungen müssen die Hörsysteme abgelegt werden, da die NachbetreuungStrahlung die Hörsysteme schädigen kann.
  • Die Geräte sollten stets vor Feuchtigkeit geschützt werden; Zum Haare waschen oder Schwimmen die Geräte deshalb nicht tragen. Nutzen Sie jede Nacht die elektrische Trockenbox.
  • Beim Liegen ist es ratsam, die Hörsysteme vom Ohr zu nehmen. Es kommt sonst vermehrt zu Rückkopplungen und das Hörsystem kann Druckstellen verursachen.
  • Es ist von Vorteil, den Batterie- und Filterwechsel oder auch das Einsetzen der Hörsysteme über einem Tisch durchzuführen. Sollte etwas herunterfallen, ist somit die Gefahr einer Beschädigung geringer.
  • Für Brillenträger mit Hinter-dem-Ohr Hörsystemen: Die Brillenbügel wurde vom Optiker so gebogen, dass sie am Kopf anliegen. Das Hörsystem findet zwischen dem Brillenbügel und der Ohrmuschel Platz. Die Brille am besten immer mit beiden Händen vorsichtig und gerade von vorne auf- und absetzen.
  • Haarspray oder Crèmes können das Gehäuse verkleben und die Mikrofonöffnungen verstopfen. Bei der Verwendung die Hörsysteme bitte zunächst abnehmen und erst nach der vollständigen Trocknung wieder aufsetzen.
  • Wenn das Hörsystem längere Zeit gelagert wird, die Batterie herausnehmen. Ansonsten kann das Auslaufen der Batterie die Batteriekontakte verschmutzen und schädigen.
  • Die Geräte in Ihrem eigenen Interesse unzugänglich für nicht berechtigte Personen aufbewahren. Am besten nachts immer in die Trockenbox und tagsüber bei Nichtgebrauch in das Etui. So kann nichts beschädigt oder verloren gehen.